Category Archives: Über

GPS-Live-Tracking

Verfolgen Sie unsere aktuelle Position bei Google-Maps.

Das Besondere an der RennFietsen Tour …

Was macht die Tour eigentlich aus?

Die Teilnahme an der RennFietsen Tour gehört für mich seit der Erstauflage 2009 zum festen Jahresprogramm.

Seit Sommer 2008 stolzer Besitzer eines Rennrades, bin ich bei der Internetrecherche nach rennradtauglichen Strecken auf diese Ausschreibung gestoßen: „RennFietsentour: Für den guten Zweck einmal um das Münsterland“.

„Klingt ja prima“, so mein erster Gedanke, und spontan angemeldet. Dann, ein paar Tage später, die ersten Zweifel: „Schaffst Du das?“ Rennradnovize mit insgesamt weniger als 500 km in den Beinen, noch nie in einer Gruppe gefahren und dann 600 km in vier Tagen … vielleicht doch keine so gute Idee. Na ja, kneifen gilt nicht!

Mit mulmigem Gefühl ging es dann am 21. Mai 2009 zum Start nach Bocholt. Nach den ersten Kilometern und von Tag zu Tag rollte es besser. Die Gruppe war klasse und es gab immer Unterstützung durch die anderen Teilnehmer. Besonders für die Tipps der „alten Hasen“ war ich echt dankbar. Toller Teamgeist vom ersten bis zum letzten Meter!

Auch bei den weiteren Touren blieb dieser „Wohlfühlfaktor“ erhalten.

Übernachtet wird in Sporthallen, im Schlafsack auf Luftmatratze oder zweckentfremdeter Turnmatte. Für die Verpflegung an den Etappenorten sorgen die beteiligten Städte und Gemeinden.

Das Organisationsteam kümmert sich um die Verpflegung unterwegs und zaubert jedes Jahr erneut tolle Strecken und Etappenorte aus dem Helm.

Was macht für mich die Tour also aus?

An erster Stelle: Hilfsbedürftigen und Not leidenden Kindern helfen und Andere für dieses Thema sensibilisieren!

Der Bonus: Sportlich die schönsten Ecken meiner Heimat entdecken. Dabei Freunde und Gleichgesinnte wiedersehen bzw. kennenlernen, Teamgeist erleben und einfach für vier Tage „den Kopf ausschalten“ können.

Also, Engagement für den guten Zweck und Teilnahme unbedingt empfohlen!

Rennfiets

Definition

Ein Fahrrad, kurz Rad, in der Schweiz Velo (von französisch le vélo, Kurzform für vélocipède ‚Schnellfuß‘; lateinisch velox ‚schnell‘ und pes ‚Fuß‘), ist ein zumeist zweirädriges (einspuriges) Landfahrzeug, das mit Muskelkraft durch das Treten von Pedalen angetrieben wird. Sonderformen wie Dreiräder für Kinder oder Senioren und wie manche dreirädrige Liegeräder haben drei Räder und sind dreispurig. Fahrradrikschas und Fahrradtaxis können sowohl dreirädrig als auch vierrädrig (zweispurig) sein. Bei Lastenfahrrädern gibt es zwei-, drei- und vierrädrige Ausführungen.

Der Begriff „Fahrrad“ wurde von den deutschen Radfahrervereinen 1885 für „Bicycle“ (englisch von französisch: le vélocipède bicycle = „das zweirädrige Veloziped“) geprägt. Er setzte sich aber erst durch, als in der Zeit der Weimarer Republik die Ablehnung des Französischen als Sprache des Hochadels einsetzte. Aus dem immer noch verwendeten Veloziped wurde das Fahrrad. In der Schweiz hat diese Ablösung des Französischen nicht stattgefunden, so dass bis heute die Bezeichnung Velo als Abkürzung für vélocipède üblich ist. Bis zur Mitte der 1920er Jahre wurde das Wort Fahrrad eher für Motorräder verwendet, und deren Motor hieß häufig „Fahrradmotor“. Auch die Begriffe „Radfahrer“ (umgangssprachlich Radler) und „Radfahren“ stammen von den deutschen Radfahrervereinen.

Regionale Bezeichnungen sind „Fietse“ im Niederdeutschen (ähnlich „Fiets“ im Niederländischen) und „Leeze“ in der Sondersprache Masematte in Teilen des Münsterlands.

Im Münsterland heißt ein Rennrad also „Rennfietse“ oder „Rennleeze“. Bei unseren niederländischen Nachbarn demnach „Rennfiets“.

Worttrennung: fiets, Plural: fietsen

Aussprache: [fits], Plural: [ˈfitsə(n)]

 

RennFietsen Tour Münsterland 2013

vom 09. bis 12. Mai 2013

Wie immer startet die Tour an Christi Himmelfahrt, in diesem Jahr also am 9. Mai.

Hier die Tourdaten:

RFT2013Karte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Etappe (Donnerstag, 09.05.2013): FMO – Dorsten -> 146 km

Ort Kilometer Durchfahrtszeit km kumuliert
Flughafen Münster-Osnabrück 0 10:00 Uhr 0
Ostbevern 19 10:40 Uhr 19
Everswinkel 39 11:30 Uhr 39
Sendenhorst (Waldmutter) 51 12:00 Uhr 51
Drensteinfurt 67 13:00 Uhr 67
Ascheberg-Herbern 76 13:20 Uhr 76
Südkirchen 89 13:50 Uhr 89
Selm 97 14:10 Uhr 97
Haltern am See-Lippramsdorf 134 16:00 Uhr 134
Dorsten 146 16:30 Uhr 146

2. Etappe (Freitag, 10.05.2013): Dorsten – Stadtlohn -> 160 km

Ort Kilometer Durchfahrtszeit km kumuliert
Dorsten 0 9:30 Uhr 146
Erle 20 10:20 Uhr 166
Haldern 63 12:25 Uhr 209
Millingen 85 13:10 Uhr 231
Isselburg-Anholt 91 13:20 Uhr 237
Borken-Burlo 120 15:00 Uhr 266
Stadtlohn 160 17:00 Uhr 306

3. Etappe (11.05.2013): Stadtlohn – Recke -> 155 km

Ort Kilometer Durchfahrtszeit km kumuliert
Stadtlohn 0 9:30 Uhr 306
Heek 39 11:10 Uhr 345
Nienborg 52 12:10 Uhr 358
Ochtrup 66 12:40 Uhr 372
Salzbergen 115 15:00 Uhr 421
Recke 155 16:45 Uhr 461

4. Etappe (12.05.2013): Recke – Münster -> 125 km

Ort Kilometer Durchfahrtszeit km kumuliert
Recke 0 9:30 Uhr 461
Westerkappeln 27 10:30 Uhr 488
Leeden 39 11:30 Uhr 500
Lienen 53 12:15 Uhr 514
Kattenvenne 63 12:45 Uhr 524
Franz-Felix-See 80 13:20 Uhr 541
Reckenfeld 97 14:00 Uhr 558
Münster (Schloss) 125 15:00 – 16:00 Uhr 586

Wir freuen uns natürlich über jede Unterstützung!

 

Trikots sind fertig

Die Trikots sind fertig! Am vergangenen Samstag wurden vor der Trainingsrunde die ersten Trikots verteilt. Der Rest wird am Donnerstag vor dem Tourstart ausgegeben.

Trikot 2012

Von Teilnehmern für Teilnehmer

Bereits bei den ersten Touren waren Teilnehmer mit eigenen, für die Tour angefertigten Trikots dabei. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir – Stefan Gerdes und ich – ein Trikot für die Tour 2012 entworfen und möchten dieses den Teilnehmern zum Kauf anbieten.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Charlotte Pötzel  herzlich für die Gewinnung der Firma S-E-T Studienreisen als Sponsor bedanken. Der Sponsoringbetrag fließt direkt und in voller Höhe in den Spendentopf für die Tour.

Der Preis für das Trikot beträgt 45,00 EUR.

Sollte sich aufgrund einer großen Bestellmenge – was wir natürlich sehr hoffen – der Herstellpreis reduzieren, fließt die Differenz aus Preis und Kosten zusätzlich in den Spendentopf.

Verbindliche Bestellungen mit Angabe von Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Größe und Stückzahl sendet bitte an: trikot2012@kadell.org

Damit die Trikots bis zum Tourstart am 17. Mai 2012 gefertigt werden können, müssen Bestellungen bis zum Donnerstag, 29. März 2012, vorliegen.

Fragen stellt bitte per E-Mail oder Facebook-Posting an Stefan Gerdes oder mich.